In 10 Tagen Knappheit an Beatmungsgeräten erwartet - Zeit zu handeln!

 

01.04.2020

 

Die Regierung hat am 30. März bekannt gegeben, dass der Sturm der Corona-Krise, wie er in Italien oder Spanien derzeit wütet, in Österreich erst kommen wird. Tatsächlich erwartet die Regierung, dass in 10 Tagen die Beatmungsgeräte auf den Intensivstationen ausgehen könnten.

Sie appelliert daher in erster Linie an die Bevölkerung Abstand zu halten und bald Mund-Nasen-Masken in den Supermärkten zu tragen. Das ist das Mindeste.

Aber eigentlich bedeutet es doch, dass es höchste Zeit ist, mehr Beatmungsgeräte und medizinische Geräte anzuschaffen!

Es sollten sofort auch Beschlagnahmungsmaßnahmen beschlossen werden, damit alle Betriebe, die technisch dazu in der Lage sind, diese Geräte herstellen.

 

Plakate


Plakat 4.jpg

Publikationen


Buch33-2.jpg M35 Cover.jpg Broschüre 44.jpg Buch33-1.jpg