2008, die Krise des Kapitalismus

 

1.10.2018

 

Vor zehn Jahren verursachte der Konkurs der amerikanischen Bank Lehman Brothers eine Krise, die wir heute noch spüren. Sie ging mit der Vernichtung von Millionen Arbeitsstellen und mit Sparplänen für die Arbeitenden einher, damit sie für die Milliarden an Finanzspritzen aufkommen, die die verschiedenen Regierungen einführten, um die Banken vor dem Bankrott zu retten.

Zehn Jahre später ist die Armut gestiegen, während die Banken tatsächlich wieder flott gemacht wurden.

Heute sagen die Kapitalisten selbst, dass sie eine noch schärfere Krise als die von 2008 befürchten. Sie sind aber ganz unfähig, sie zu vermeiden, weil sie vom Wettbewerb und dem Rennen um den Profit geblendet sind.

Plakate


Grenzen.jpg

Publikationen