Borealis – Menschenhandel, um die Dividenden zu erhöhen …

 

27. 8. 2022

 

Im Juni diesen Jahres stellte sich heraus, dass mehr als 170 Arbeitende unversichert auf einer Borealis -Baustelle in Antwerpen arbeiteten. Borealis ist ein österreichisches Unternehmen, das zur OMW gehört, das ständig seine guten Arbeitsbedingungen betont. In diesem Fall wird sogar wegen Menschenhandels ermittelt. Borealis redet sich wie so oft auf Subunternehmen aus und Nichtwissen über die Anstellungsbedingungen. Für die Profite sind sie in Wirklichkeit zu allen Skrupeln bereit. Die Arbeiter hatten eine 6-Tage-Woche für einen Lohn bis 650,- Euro pro Monat.

Mit ihren Aktionären geht das Unternehmen dagegen etwas großzügiger um: im letzten Halbjahr hatte der Konzern einen Nettogewinn von 1,83 Mrd. Euro, wovon 698 Mio. Euro an Aktionäre verschenkt wurden. Durch solche Praktiken bereiten sie die nächsten Arbeiteraufstände vor.

 

Plakate


Grenzen.jpg

Publikationen