Expertenmeinung

 

29.01.2018

 

In einem "Presse"-Interview vom 26. Jänner hat der ehemalige Chef der Europäischen Zentralbank Jean-Claude Trichet vor „einem sehr ernsten Risiko einer neuen Finanzkrise“ gewarnt. Vor kurzem hat auch der amerikanische Spekulant Waren Buffet vorhergesagt, dass das mit den Kryptomünzen wie Bitcoin „noch ein schlechtes Ende nehmen wird“. Diese virtuelle Währung ist heute Gegenstand einer zügellosen Spekulation. Aber umso tiefer wird der Sturz sein, wenn die Blase explodiert!

Diese Experten sind sich der Risiken der unkontrollierten kapitalistischen Wirtschaft vollkommen bewusst. Aber ihre Warnungen sind nur ein Schlag ins Leere, denn die Verantwortlichen der Wirtschaft kümmern sich nicht darum, was ihr Handeln für die Gesellschaft bedeutet. Ihr Ziel besteht nur darin, so viel Geld wie möglich anzuhäufen. Es sind Unverantwortliche, die dringend gestoppt werden müssen.

Plakate


Grenzen.jpg

Publikationen