Oxfam-Bericht: ein zunehmend die Gesellschaft ausnehmender Kapitalismus

 

26.09.2020

In einem Mitte September veröffentlichten Bericht zeigt die Nichtregierungsorganisation Oxfam, wie, in dem Moment, wo die Wirtschaftskrise sich vertieft, die Geldpumpe, die die Taschen der meisten Kapitalisten bereichert, ihren Durchsatz beschleunigt hat.

32 der größten Unternehmen der Welt sollen in einem Jahr 92 Milliarden Euro mehr Gewinn machen, als sie in den vier vorangegangenen Jahren durchschnittlich erwirtschaftet haben. Und zwischen Mitte März und Ende Mai 2020, das bedeutet mitten in der Corona-Krise, ist das Vermögen der 25 Milliardäre der Welt um 255 Milliarden Dollar gestiegen ist. Allein die Aufstockung des Vermögens von Amazon-Chef Jeff Bezos entspräche der Auszahlung eines 105.000-Dollar-Bonus an jede(n) der 876.000 Mitarbeiter/innen des Betriebs. All dies zeigt, dass die von Covid-19 ausgelöste Krise einen früheren Trend nur noch verstärkt hat: den Transfer von Reichtum aus den Taschen der Arbeiter/innen/klasse in die der Kapitalisten. Und dass es höchste Zeit diesem unsinnigen Schmarotzertum ein Ende zu setzen.

 

Plakate


Plakat 4.jpg

Publikationen