Regierungen von Mördern

 

18.07.2018

Laut der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen sind in den vier letzten Wochen mehr als 600 Migrantinnen und Migranten im Mittelmeer ertrunken. Wegen der Weltmeisterschaft haben die Medien natürlich noch weniger darüber berichtet als sonst. Dennoch handelt es sich um eine schreckliche Tragödie.

Die Menschenschmuggler, die die Migranten auf wasseruntaugliche Boote steigen lassen, tragen einen Teil der Verantwortung. Aber die europäischen Politiker, die sich weigern, sie zu retten, die sie daran hindern, an Land zu kommen, oder die sie nur tropfenweise aussteigen lassen, sind genauso schuldig.

Die Regierungen der Europäischen Union sind Regierungen von Mördern.

Plakate


SPÖ bis FPÖ.jpg

Publikationen