Aus den Betrieben


Ford: Widerstand gegen Werkschließungen

Der Autohersteller Ford hat geplant bis Ende 2014 massive Einsparungen durchzuführen. Die Konzernleitung erklärte, dass sie bis Ende 2014 zwei Werke in Belgien und eines in Großbritannien schließen und einen Teil der Produktion nach Valencia/Spanien zu verlegen.

NÖ: Arbeitskampf bei Schöller-Bleckmann

Im niederösterreichischen Ternitz wehren sich die Arbeiter des Stahlrohproduzenten Schöller-Bleckmann gegen die Einführung des 4-Schicht-Betriebes. Aufgrund des Widerstandes wurde der Plan der Unternehmensleitung vorerst zurückgezogen. Allerdings wurden vier Arbeiter gekündigt und 14 weitere mit Kündigung bedroht.

Zuspitzung im Peugeot-Konzern

Die Großkonzerne in Frankreich haben die Wahlen im Mai/Juni abgewartet. Jetzt kündigt einer nach dem anderen Massenentlassungen an: etwa Renault, Alcatel und insbesondere der Peugeot-Citroen-Konzern, der die Anzahl der Beschäftigten gleich um 8.000 reduzieren will.

AKH Linz für Streik

Die oberösterreichische Landesregierung hat im Herbst beschlossen, die Gehälter der Landesbediensteten zu kürzen. Dagegen hat die GdG (Gewerkschaft der Gemeindebediensteten) Anfang Dezember eine Demo in Linz organisiert, an der 5000 Menschen teilgenahmen.

Streik in Genfer Krankenhaus

So wie bei uns haben sich die Arbeitsbedingungen am Uni-Spital in Genf (Schweiz) seit Jahren verschlechtert. Jetzt schlossen sich Kolleg/inn/en aus Pflege, Reinigung und Labors zu einem Streik zusammen.

Betriebsbesetzung in Kärnten

Was mit Entschlossenheit möglich ist, zeigten die ArbeiterInnen von Haslinger Stahlbau in Feldkirchen. Der Betrieb hat 360 Beschäftigte und war am Metallerstreik beteiligt.

MAN Liesing

Der MAN-Konzern betreibt seit Jahren eine Politik, dass bei größeren Aufträgen Arbeiter/innen eingestellt und danach, wenn sie den Besitzern die Profite verschafft haben, wieder gekündigt werden.

Plakate


Grenzen.jpg

Publikationen


Buch33-2.jpg Broschure-46-Titelseite.jpg Broschüre 45 Umschlag_Layout 1.jpg Buch33-1.jpg Broschüre 41.jpg Broschüre 44.jpg