Kika/Leiner – neue Erfolgsstory auf Kosten der Beschäftigten

 

20.2.2019

Kika/Leiner wurde vor einem halben Jahr von dem Immobilienmilliardär René Benko aufgekauft. Nun rühmt man sich, mit  innovativen Plänen und dem neuen Geschäftsführer wieder Gewinne zu schreiben. Im Jänner dieses Jahres verzeichnete der Konzern sogar Rekordumsätze ... Vor allem die Bereiche „Gesundes Schlafen“ und Küchen gingen sehr gut. Und nun sollen wieder 50 neue Leute für den Bereich Küchen eingestellt werden … nachdem nach der Übernahme des Betriebs angekündigt wurde, dass bis zu 700 Arbeitsplätze unbedingt wegfallen müssen und Filialen geschlossen werden! Bereits 450 Mitarbeiter/innen sind gekündigt worden und weitere 250 werden in den nächsten Wochen ihre Jobs verlieren. Eins ist sicher: Die Profite sind nicht weggefallen. Genau deswegen müssen die Arbeiter/innen sich das Recht erobern, in die Konten und Auftragsbücher der Firmen zu schauen und die Sitzungen und Entscheidungen der Bosse zu kontrollieren.

Plakate


Grenzen.jpg

Publikationen