Solidarität mit den Eisenbahner/innen!

 

25.11.2018

Nach den Metaller/innen haben auch die Arbeitenden der Bahn (der ÖBB und auch der Westbahn) beschlossen ab Montag den 26.11. in Warnstreiks zu gehen. Bei den Kollektivvertragsverhandlungen gab es von Unternehmerseite ein Angebot von gerade einmal 15 Euro brutto pro Monat mehr als die Inflation, was nicht einmal sicher die Inflation im nächsten Jahr abdeckt, da sie derzeit im Steigen ist. Die Führung der ÖBB versucht inzwischen die Entwicklung des Streiks zu verhindern und hat Chefs dazu angehalten alle Arbeitenden die am Warnstreik teilnehmen, namentlich zu erfassen und zu melden. Umso wichtiger ist es diesen Einschüchterungen eine starke Antwort einer breiten Arbeiterschaft entgegen zu stellen und die Unterstützung aller Arbeiterinnen auszudrücken.

Plakate


Strom,Miete.jpg

Publikationen