Dividenden: Diebstahl auf Rekordniveau

 

13.11.2023

2023 verspricht ein gutes Jahr für Aktionäre zu werden. Im zweiten Quartal wurden weltweit 568 Milliarden US-Dollar an Dividenden von den 1.200 größten Unternehmen der Welt ausgeschüttet, was einem Anstieg von 5 % entspricht. Bereits im Jahr 2022 hatten sich die Aktionäre weltweit 1,56 Billionen US-Dollar geteilt, was als „historisch“ bezeichnet wurde. Alles deutet darauf hin, dass das laufende Jahr ein noch besserer Jahrgang wird.

Inzwischen geht aus einem UN-Bericht hervor, dass die Zahl der Menschen mit akuter Ernährungsunsicherheit im Vergleich zum Vorjahr um 34% auf 258 Millionen gestiegen ist. Die Dividenden steigen, weil die Ausbeutung von Arbeitnehmern zunimmt. Sie steigen auch durch die immense Ausbeutung, die der Preisanstieg darstellt, insbesondere bei den Grundnahrungsmitteln seit fast zwei Jahren. Kurz gesagt: Der von den Bourgeoisien weltweit gegen die Arbeiterschaft geführte erbitterte Klassenkampf treibt die Gewinne der Aktionäre in die Höhe.

Plakate


Plakat 9.jpg

Publikationen