Gaza: Der Horror findet kein Ende

 

30.6.2024

 

Am 25. Juni berichtete das UNRWA, das UN-Hilfswerk für palästinensische Flüchtlinge, dass in Gaza jeden Tag etwa zehn Kindern ein oder beide Beine amputiert werden. Seit dem 7. Oktober sollen es mehr als 2.000 sein.

Der vom israelischen Staat geführte Krieg hat in Gaza in neun Monaten mehr Kinder getötet als in vier Jahren Konflikt weltweit. 21.000 Kinder gelten als vermisst, sind unter Trümmern begraben, in anonymen Gräbern verscharrt, gefangen oder haben keinen Kontakt zu ihren Familien.

Es ist der anhaltenden Unterstützung der USA und Europas zu verdanken, dass Gaza zu einem Friedhof unter freiem Himmel, einem Friedhof für Kinder, geworden ist.

Plakate


Plakat 12.jpg

Publikationen