Sky-Shield – Ein weiterer Schritt Richtung Militarisierung

 

1.10.2023 

 

Der Bundeskanzler Nehammer sowie Verteidigungsministerin Tanner haben im Juni bekannt gegeben, dass Österreich dem europäischen Luftraum-Verteidigungssystem „Sky-Shield“ beitreten wird. Angesichts der russischen Bedrohung wäre dieser Schritt laut Nehammer unumgänglich. Österreich müsse vor der Gefahr von Drohnen und Raketenangriffen geschützt werden. Insgesamt gehören zum „Aufbauplan 2032+“ Investitionen in der Höhe von rund 16 Mrd. Euro, die der massiven Aufrüstung dienen – darunter fallen dieses Jahr etwa auch die Anschaffung von 850 neuen LKWs bei Rheinmetall MAN sowie die Modernisierung der Panzer.

 

Alle Länder rüsten derzeit hoch und behaupten, das nur im Namen der Verteidigung der eigenen Bevölkerung zu tun. Sky Shield ist ein weiterer Schritt in der Kriegs-Bündnis Politik, die hervorgerufen wird durch die Spannungen zwischen den Wirtschaftsblöcken und gefördert von den Rüstungsunternehmen. Wenn wir uns echt verteidigen wollen, müssen wir als Arbeitende all jene, die von diesen Kriegen profitieren, entmachten, beginnend mit den Konzernen im eigenen Land und ihren Regierungen. 

Plakate


Plakat 9.jpg

Publikationen