Wohnungen gäbe es … genug!

 

16.03.2024

 

Laut Statistik Austria stehen derzeit mindestens 635.000 Wohnungen in Österreich leer – damit könnten 1,3 Mio. Menschen eine Unterkunft haben. In den vergangenen Jahren wurden aber hauptsächlich Luxuswohnungen, die sich keiner leisten kann und somit ein Großteil der Bevölkerung nicht nutzen kann, gebaut. Das beste Beispiel für den Bauboom der letzten Jahre: die derzeit brachliegende Baustelle für das „Kaufhaus Lamarr“ des zerbröckelnden Signa Imperiums von Benko. Derzeit wird eine verpflichtende Leerstandsabgabe zur Debatte gestellt – zwar gibt es diese bereits, nur beruht ihre Durchführung bundesländerweit auf Freiwilligkeit und wurde teilweise seit Jahrzehnten nicht mehr erhöht. Selbst wenn diese verpflichtend eingeführt wird, wird es sicherlich wieder genug Schlupflöcher geben, um diese zu umgehen. Dieses Wirtschaftssystem ist unfähig, die Grundbedürfnisse der Menschen zu erfüllen. Welche Möglichkeiten es tatsächlich gäbe, zeigt das Beispiel der Gemeindebauten, die errichtet wurden zu noch viel ärmeren Zeiten, und das nach einem Weltkrieg …

Plakate


Plakat 4.jpg

Publikationen