Krise? Welche Krise?

 

09.05.2020

 

Während die Weltwirtschaft in eine viel schlimmere Krise als 2008 sinkt, blüht das Geschäft der Riesenkonzerne Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft mehr denn je. Ihre Umsätze steigen um 15, 20, 25 % . Ihre Marktanteile vergrößern sich, während ihre weniger starken Konkurrenten verschwinden. Der Börsenwert von Apple und Microsoft bleibt über 1 000 Milliarden Dollar.

So schamlos, wie es der Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, gesagt hat: «In Zeiten der Krise soll man investieren». Ja, wie jedes Mal ist auch diese Krise eine goldene Gelegenheit für die Geschäftshaie, die Kleineren zu verschlingen.

Bei den Reichen häufen sich die Milliarden, während die Gesundheitssysteme an Unterfinanzierung sterben und die Arbeitenden alles ertragen müssen. Diese fantastischen Profite und die nicht weniger unvorstellbaren Vermögen dieser Kapitalisten könnten aber eigentlich der ganzen Gesellschaft ermöglichen, diese Pandemie zu überwinden. Dafür müsste man allerdings die Ausbeuter enteignen.

Plakate


Plakat 4.jpg

Publikationen


Buch33-2.jpg JS.jpg M35 Cover.jpg Schriftenreihe 23.jpg