Solidarität mit den streikenden Kolleg/inn/en von Tyrolit (Argentinien)

 

Seit mehr als einem Monat sind die argentinischen Standorte des österreichischen Konzerns Tyrolit Schauplatz eines erbitterten Arbeitskampfes. Die Arbeiter/innen fordern eine Lohnerhöhung, der Konzern reagiert mit Repressalien. Wir rufen zur Solidarität mit den Kolleg/inn/en in Argentinien auf.

Der Tyrolit-Konzern produziert gebundene Schleifmittel sowie Betonbohr- und Sägesysteme. Mit 29 Produktionsstandorten in zwölf Ländern gehört die Tyrolit-Gruppe zu den weltweit größten Firmen in diesem Bereich. Der Unternehmenssitz befindet sich in Schwaz (Tirol) und der Konzern ist in Besitz der Swarowski-Familie, der mit einem Vermögen von 4,3 Milliarden Euro siebentreichsten Familie Österreichs.

Im April weigerte sich der Tyrolit-Konzern in der argentischen Provinz San Luis einen Kollektivvertrag für Lohnerhöhungen zu unterzeichnen und feuerte 15 Arbeiter. Die Beschäftigten beriefen eine Belegschaftsversammlung ein und beraten seither ständig über ihre Schritte. Das österreichische Unternehmen antwortete mit Repressionsmaßnahmen auf die Kampfmaßnahmen der Arbeiter/innen: Kündigungen, Polizeieinsatz...

Das Tyrolit-Management versucht jetzt, eine gesetzliche "Schlichtung" des Konflikts zu erreichen, die Arbeiter/innen sind aber nicht bereit, ohne Durchsetzung ihrer Forderungen nach einer 40-prozentigen Lohnerhöhung, einem Jahresbonus und der Wiedereinstellung der Entlassenen an die Arbeit zurückzukehren.

Der Streik hat sich mittlerweile auch auf das Tyrolit-Werk in Moron (Provinz Buenos Aires) ausgedehnt. Solidarität kam von der Black & Decker-Belegschaft in San Luis, der gesamte Industriepark ist durch Solidaritätsaktionen der Arbeiter/innen und anderer Betriebe lahmgelegt.

Es kann den streikenden Kolleg/inn/en in Argentinien nur nützen, wenn ihr Kampf auch in Österreich, dem Mutterland des Tyrolit-Konzerns, eine Öffentlichkeit und Unterstützung bekommt. Deshalb rufen wir dazu auf, die Informationen über diesen Arbeitskampf weiterzuverbreiten. Solidaritäts- und Protesterklärungen können an Tyrolit Argentinien (tyrolit@tyrolit.com.ar) und die Tyrolit-Zentrale in Tirol (Fax: +43 (0) 5242 / 63398 oder corporate@tyrolit.com) geschickt werden (bitte um Kopien an arka.org@gmx.at)

Maria Pachinger

Plakate


SPÖ bis FPÖ.jpg

Publikationen