International


Der „Bader-Meinhoff-Komplex“

Die 68er.... Zum 40. Jubiläum sind die Medien voll mit Beiträgen, Kolumnen und Interviews mit „Exhippies“, die einen verklärten Blick zurück auf ihre Jugendtage werfen. Da dürfen Berichte über die Rote Armee Fraktion nicht fehlen. Und der deutsche Großmeister der Blockbuster, der Produzent Bernd Eichinger, hat sich gemeinsam mit Regisseur Uli Edel…

Südossetien und die Heuchelei des Westens

Tausende tote ossetische Zivilist/inn/en, die südossetische Hauptstadt Zchinwali durch die georgische Artillerie weitgehend in Trümmer geschossen. Etwa die Hälfte der südossetischen Bevölkerung auf der Flucht. Schließlich der kleinlaute Rückzug der georgischen Truppen. Das ist die vorläufige Bilanz von Michail Saakaschwilis Angriffskrieg.

Terrorismus am Bespiel RAF

In den Kinos läuft der Action-mäßig gemachte "Baader-Meinhof-Komplex". Den Machern des Films geht es erklärtermaßen um die "Zerstörung des Mythos RAF". Wir zeigen hier eine marxistische Einschätzung und Bilanz der RAF-Strategie. Terrorismus als Methode im Klassenkampf ? Eine Analyse am Beispiel der RAF

Athens Phantome gegen die Teuerung

Noch mehr als in anderen Ländern sind in Griechenland die Lebensmittel teurer geworden. In Athen und anderen Städten haben nun wiederholt überwiegend vermummte Unbewaffnete Supermärkte gestürmt, Lebensmittel ins Freie geschleppt und an die Bevölkerung verteilt.

Südossetien und die Heuchelei des Westens

Tausende tote ossetische Zivilist/inn/en, die südossetische Hauptstadt Zchinwali durch die georgische Artillerie weitgehend in Trümmer geschossen. Etwa die Hälfte der südossetischen Bevölkerung auf der Flucht. Schließlich der kleinlaute Rückzug der georgischen Truppen. Das ist die vorläufige Bilanz von Michail Saakaschwilis Angriffskrieg.

Frankreich Mai 1968 - Geschichte und Lehren einer sozialen Explosion

Angesichts des 40-Jahr-Jubiläums des französischen Mai 1968 konnte man/frau sich in den letzten Monaten der Erinnerungsliteratur zwischen Nostalgie und Zynismus kaum erwehren. Aber auch in der Linken wird der Mai 1968 meist als studentische Revolte dargestellt. Wir veröffentlichen hier eine andere Sichtweise, die eines Genossen der französischen…

Erfolgreicher Streik im rumänischen Dacia-Renault-Werk

Im April dieses Jahres erkämpften die rund 13.000 ArbeiterInnen des dem französischen Renault-Konzern zugehörigen Autoherstellers Dacia im südrumänischen Pitesti nach dreiwöchigem Streik eine Lohnerhöhung von nahezu 30 Prozent.

Zionismus, Palästina, Israel

Der Nahe und Mittlere Osten war in den letzten Jahren ein zentraler Schauplatz der internationalen Politik. Neben der imperialistischen Intervention im Irak spielte dabei der Palästina-Konflikt eine zentrale Rolle. Auch in der Debatte der deutschsprachigen Linken nahm er eine wichtige Stellung ein. Dies ist Grund genug für uns, die Konturen einer…

Mit Volldampf in den Klassenkampf?!

Am 30. Januar war es so weit, mit den Unterschriften von Manfred Schell, dem Chef der LokführerInnen-Gewerkschaft GDL und von Bahn- Personalvorstand Margret Suckale wurde das Ende eines der spektakulärsten Arbeitskämpfe im Deutschland der letzten Jahre besiegelt.

Polizei bewaffnet Nazis gegen Linke

Am 2. Februar kam es im Zentrum von Athen zu schweren Auseinandersetzungen zwischen Faschisten und Spezialpolizei einerseits und linken DemonstrantInnen andererseits.

Plakate


Strom,Miete.jpg

Publikationen